Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Rheumaorthopädie
Sie sind hier: Startseite / Die Klinik / Behandlungsspektrum / Rheumaorthopädie

Rheumaorthopädie

Die Erkrankungen des sogenannten rheumatischen Formenkreises umfassen Entzündungskrankheiten, welche die Stütz- und Bewegungsorgane befallen. Die rheumatoide Arthritis beziehungsweise chronische Polyarthritis stellt die häufigste Form dar. Eine Entzündung der Gelenkschleimhaut zerstört Gelenke und führt zu schmerzhaften Bewegungs- und Belastungsstörungen, Fehlstellungen und Gelenkinstabilitäten mit sekundären Deformationen.

Die Behandlung von Patienten mit chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen sowie entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen (zum Beispiel Morbus Bechterew, Spondarthritis) erfolgt im Rahmen des rheumaorthopädischen Schwerpunktes unserer Klinik.

Zentraler Bestandteil des Versorgungskonzeptes ist die interdisziplinäre Patientenbetreuung gemeinsam mit den internistischen Rheumatologen. Die notwendige physiotherapeutische, ergotherapeutische und orthopädietechnische Betreuung kann in unserem Hause ebenfalls erfolgen. Die Strukturen der Klinik erlauben es, sämtliche konservativen und operativen Versorgungsmöglichkeiten chronisch entzündlicher Gelenkerkrankungen vom Gelenkersatz über handchirurgische Operationen bis hin zu Korrekturen von entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen anzubieten.


Weiterführende Informationen zu unseren einzelnen Sprechstunden finden Sie hier >>